Guter Zeitpunkt für günstige Motorradfinanzierung

Die Motorradsaison neigt sich ihrem Ende zu, Käufe erscheinen nun relativ sinnlos zu sein. Aus finanzieller Sicht jedoch nicht.

In wenigen Tagen wird die Motorradsaison zumindest für einen großen Teil der Fahrer beendet sein. Das Wetter trübt die Freude am Cruisen, die meisten Bike werden deshalb abgemeldet, meist geschieht dies mittels Saisonkennzeichen sogar automatisch.

Der Zeitpunkt für den Erwerb eines Motorrads scheint folglich schlecht zu sein – wer möchte sich schon ein Motorrad kaufen, wenn es dann erst einmal für sechs Monate in der Garage verschwinden muss? Für die meisten Biker wird das Thema Motorradkauf erst im Frühjahr interessant, wenn sie ihre neu gekauften Maschinen zeitnah nutzen können.

Attraktive Gebrauchtpreise und niedrige Zinsen

Doch entsprechend verhalten sich auch die Preise. Zumindest gilt dies für den Gebrauchtmarkt, der in der ersten Jahreshälfte die höheren Preise einfordert. Wer noch ein bisschen wartet und sich dann am Markt umsieht, kann gebrauchte Motorräder relativ günstig kaufen. Die Nachfrage ist gering, zumal das Angebot sogar zunimmt. Etliche Biker, die verkaufen möchten, warten nicht bis zum Frühjahr, sie nehmen den Erlös gerne schon vorher mit.

Für eine Finanzierung erscheint der Zeitpunkt ebenfalls ideal. Die Marktzinsen stehen so niedrig wie nie zuvor, vor allem Ratenkredite sind ungemein attraktiv. Wer jetzt zuschlägt, sichert sich attraktive Konditionen und kann sein Bike beispielsweise mit niedrigen Raten finanzieren. Außerdem: Wer jetzt finanziert und nicht erst im kommenden Frühjahr, kann seinen Kredit bereits einige Monate lang zurückzahlen und wird somit schneller schuldenfrei sein. Folglich lohnt es sich, die Konditionen am Markt zu vergleichen, um dann einen günstigen Kredit zur Motorradfinanzierung aufzunehmen. Den passenden Rechner zur Kreditsuche stellen wir auf dieser Seite bereit.